Goldenes Kronenkreuz der Diakonie für Grüne Dame

Christel Kremp ist seit 25 Jahren in der Marienhausklinik Ottweiler ehrenamtlich tätig

Christel Kremp (links) und Krankenhausoberin Christel Müller freuen sich gemeinsam über die Auszeichnung. (Foto: Ina Ufer).

28.01.2019

Ottweiler. Einmal wöchentlich kommt sie für 3 bis 4 Stunden ins Krankenhaus und besucht die Patienten auf den Stationen. Christel Kremp gehört seit 25 Jahren zum Team der „Grünen Damen und Herren“ in der Marienhausklinik Ottweiler. Noch immer hat sie große Freude an der ehrenamtlichen Tätigkeit. Ihre wichtigste Aufgabe besteht darin, Zeit zu verschenken. Dazu zählt in erster Linie das Zuhören und das Gespräch mit den Patienten.

Daneben macht sie kleinere Besorgungen oder begleitet Patienten zu den Therapien. „Viele der Gespräche tun nicht nur den Patienten gut, sondern auch mir“, erzählt Christel Kremp. „Und nach jedem Einsatz bleibt das Gefühl, dass ich meine Zeit sinnvoll genutzt habe“. Und so geht es auch ihren Kolleginnen und Kollegen. Viele sind ebenfalls schon lange Zeit dabei. Das ist ein Zeichen dafür, dass auch untereinander „die Chemie stimmt“. Gemeinsam kümmern sie sich vor allem um die Patienten, die kaum oder gar keinen Besuch erhalten – um ihnen ein Stück Einsamkeit zu nehmen und ihnen den Alltag im Krankenhaus zu erleichtern.

Pfarrer Udo Blank, Geschäftsführer der Diakonie Saar, der das Kronenkreuz in Gold samt Urkunde an Christel Kremp verliehen hat, ist sich sicher, dass sie und ihre Kolleginnen und Kollegen mit ihrem Gespür für die Menschen ein wahres Geschenk für die Patienten sind. (aoe)